fbpx
Ok, krass!

Lickdown: Die 5 besten Stellungen zum Lecken

Autorin: Simone Bauer

Happy Valentine`s Day, ihr Leckmuscheln! Es ist Lockdown am Tag der Liebe und ihr wollt euer Sexleben etwas aufpeppen? Ihr habt aber keine Lust, das ganze „Kamasutra“ durch zu turnen, um eure neuen Lieblingsstellungen zu finden? Fear no more! „Busenfreundin – das Magazin“ hat die Top 5 der besten Stellungen zum Lecken für euch zusammengestellt!

Übrigens: Auch beim Lecken solltet ihr auf Safer Sex achten. Dafür eignen sich die sogenannten Lecktücher. Mehr darüber erfahrt ihr hier.

5. Die 69

Genauso ein alter Hut wie der „Summer of ‘69“, aber nichtsdestotrotz eine wertvolle Möglichkeit des beidseitigen Gebens und Nehmens. Ihr strandet im Intimbereich der jeweils anderen, indem ihr wie Yin und Yang liegt. Quasi. Das kann übereinander oder nebeneinander sein – je nachdem, wie einfach ihr nicht nur oral, sondern auch mit der Hand befriedigen möchtet.

Für eine neue Spielart stimmt euch vorher ab, zum Beispiel: Hände sind tabu! Vielleicht ja sogar mit einer Fessel? Das Beste an dieser Stellung ist, dass beide sich gleichzeitig zum Höhepunkt bringen können – wenn sie sich nicht allzu sehr ablenken lassen …

4. Sitzend

Sex ist am besten, wenn er fließend ist. Spontanen Eingebungen zu folgen ist oftmals die beste Garantie für eine prickelnde Nacht (oder Home-Office-Mittagspause). Also geht auf die Knie, während eure Liebste eigentlich gerade gemütlich im Sessel liest und überrascht sie mit oraler Verwöhnung.

Am besten, ihr stellt sicher, dass ein Spiegel in der Nähe ist, damit eure Partnerin nicht nur körperlich, sondern auch visuell stimuliert wird!

3. Zurückgelehntes Lecken im Bett

Hier kommt der Begriff „Pillow Princess“ voll und ganz zur Geltung! Die Partnerin, die verwöhnt wird, darf sich gaaanz bequem zurücklehnen und es sich auf den Kissen gemütlich machen. Die andere widmet sich ihr voll und ganz und ohne Gegenleistung. Außer, sie legt selbst Hand bei sich an. Das kann die Prinzessin erlauben – oder eben nicht …

2. Große Brücke

Die „Große Brücke“ ist nicht nur bestens für ein Spielzeug geeignet, sondern auch zum Niederknien: Die eine Partnerin liegt dabei nur mit dem Oberkörper auf dem Bett, ihre Füße berühren den Boden als Brücke. Die andere kann auf die Knie gehen und lecken. Oder wie wir zu sagen pflegen: „How come every time you come around, my London Bridge wanna go down?“

1. Das Zünglein an der Waage

Okay, eine Herausforderung hauen wir jetzt doch raus! Und ja, hier wird das „Kamasutra“-Ausprobieren zur Yogastunde: Die eine Partnerin setzt sich umgekehrt auf die andere und beugt sich vor. Während sich die zu Befriedigende abstützt, liegt ihre Partnerin unter ihr und kann ihre Zungenfertigkeit beweisen.

Orgasmus und Work-Out in Einem, wir sind begeistert!


Welche sind eure liebsten Stellungen zum Lecken? Hinterlasst uns einen Kommentar!


Themen die aufregen, beschäftigen oder erfreuen:



Abonniert gerne unseren Newsletter, wenn ihr stets up to date sein wollt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.