fbpx
Gay Guide

Die 7 absoluten No Gos beim ersten Date

Das sagenumwobene erste Date: Glaubt man den vor Kitsch nur so triefenden Hollywood-Romanzen, sprühen dabei die Funken und es kommt zu tonnenweise Magic-Moments. Benimmt sich allerdings eine der beiden Dates daneben, ist die Luft schnell raus. Wie dir das nicht passiert und was du beim ersten Date auf gar keinen Fall tun solltest? Das klären wir jetzt – in „Busenfreundin – das Magazin”!

1. Lass dein Date nicht warten …

Niemand wartet gerne. Wenn du zu spät am vereinbarten Treffpunkt auftauchst, musst du damit rechnen, dass dir dein Match unbewusst mit einer Abwehrhaltung gegenüber tritt: die Person war verunsichert, ob du überhaupt noch auftauchst. Außerdem hat Unpünktlichkeit immer einen Beigeschmack von Desinteresse und Unzuverlässigkeit.

Deshalb: Mach dich rechtzeitig fertig und auf den Weg. Solltest du dich doch verspäten, schreib wenigstens oder ruf kurz durch.

2. … und komm allein!

Gerade beim Online-Dating ist es recht clever, jemandem vorab zu erzählen, wo das Date stattfindet und mit wem. Doof wird es aber, wenn du deine Vertrauensperson mir nichts, dir nichts mit zum Date bringst. Dein Date wird sich fühlen, als misstraust du ihr oder ihm, und wird obendrein noch zur Schau gestellt wie ein ausgestopfter Tiger.

3. Bring keine teuren Geschenke mit!

Eine Freundin hat bei einem ersten Date mal eine sündhaft teure Fitness-Uhr geschenkt bekommen – weil sie im vorangegangenen Chat wohl an irgendeiner Stelle erwähnte, dass sie sich eine zulegen wolle. Das teure Geschenk kam bei ihr nicht so gut an: Sie fühlte sich unter Druck gesetzt und hatte das Gefühl, ihn nicht mehr so leicht loswerden zu können. Als der Funken bei ihr nicht übersprang, hat sie die Uhr aber wieder zurückgegeben.

Kleine Aufmerksamkeiten – zum Beispiel eine Blume – sind aber natürlich erlaubt.

4. Betrink dich nicht bis zur Besinnungslosigkeit!

Das heißt nicht, dass ihr gar nichts Alkoholisches zu euch nehmen solltet. Wie so oft im Leben gilt aber auch beim ersten Date der Grundsatz „Die Menge macht’s!”. Denn nichts ist unsexier als eine komplett abgeschossene, lallende und sabbernde Person neben sich zu haben.

Faustregel für die richtige Menge! Sieh am Ende einfach nicht so aus wie auf dem folgenden Gif:

5. Rede nicht non-stop von Ex-Beziehungen!

Du gehst zu einem ersten Date, um dein Gegenüber kennen zu lernen. Wenn du dann aber ohne Punkt und Komma in Erinnerungen an deine Ex-Beziehung schwelgst oder dein Date gar mit ihr vergleichst, macht das nicht den besten Eindruck.

6. Zeige Interesse!

Ein gutes erstes Date ist ein Geben und Nehmen: Während man sich unterhält und kennenlernt, spielt man sich den Gesprächsball hin und her. Hält hingegen einer von beiden ausschließlich Monologe, stellt keine Gegenfragen und beweihräuchert sich selbst, ist das Gegenüber schnell genervt.

Das heißt für dich: Geh auf Dein Date ein, stelle offene Fragen und zeige Interesse.

7. Verstell dich nicht und sei du selbst!

Es ist normal, beim ersten Date aufgeregt zu sein – deinem Gegenüber geht es bestimmt genauso. Deshalb sei einfach du selbst und verstelle dich nicht. Du musst nicht versuchen, deine Aufregung durch aufgesetzte Coolness zu überspielen.

Wenn es gut läuft, findet die Person eh irgendwann heraus, wie du wirklich bist. Und das ist ja auch der Sinn der Sache: Jemanden zu finden, bei dem du sein kannst, wie du eben bist.


Was sind aus deiner Sicht die größten Dating-No-Gos? Was war dein schlimmstes Erlebnis während eines Dates? Verratet es uns in den Kommentaren!


Themen die aufregen, beschäftigen oder erfreuen:


Patricia-Busenfreundin-das-Magazin
Autorin: Patricia

Abonniert gerne unseren Newsletter, wenn ihr stets up to date sein wollt:

One comment

  1. Hey,

    sehr guter Beitrag! Das 1. ist mir passiert. Also nicht mir, sondern meinem Date. Sie hatte den Zug verpasst und der nächste hatte massiv Verspätung weswegen ich fast 2h warten musste und ich war super genervt. Ist auch nie mehr geworden.

    Und das schlimmste, das mir je passiert ist, war ein Date, für das ich 6h mit dem Zug fuhr und morgens ultra früh aufstand, um dann am Zielort festzustellen, dass ich a) versetzt wurde und b) blockiert. Das hat so stark an meinem Selbstbewusstsein gerüttelt, dass ich seitdem niemanden mehr nach einem Date fragen kann, weil ich Angst habe, wieder versetzt zu werden. Das ist halt echt uncool sowas.
    Bei einem ähnlichen Fall wurde ich zumindest 6x vorher um eine Verschiebung gebeten, ehe sich das Thema total in Luft auflöste und wir nie wieder Kontakt hatten.

    Dating Erfahrungen? Mega.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.