fbpx
Musik & Podcasts Shout Out

„Wenn unsere Zeit gekommen ist”: Neue Musik von Singer-Songwriterin ela.

Lust auf neue Musik? Singer-Songwriterin ela. hat da was für euch!  „Wenn unsere Zeit gekommen ist” heißt die neue Single-Auskopplung aus ihrem Debütalbum „Liebe & Krieg”. Wir von „Busenfreundin – das Magazin” haben reingehört und finden: Absolut hörenswert! Mehr zu ela. und ihrer Musik lest ihr hier!

ela., die unter anderem Sia, Lady Gaga und Madonna zu ihren musikalischen Vorbildern zählt, beschreibt ihre Musik als „ehrlichen, vielseitigen Deutschpop”. Das spiegelt sich auch in „Wenn unsere Zeit gekommen ist” wieder: Auf eingängige, ruhige Strophen folgt ein kraftvoller Refrain, der im Ohr bleibt. ela.s Stimme klingt nach Loslassen, Zuversicht und Lebensfreude. 

„Glück kann man nicht kontrollieren … dass das so ist, musste ich erst kapieren”

Das ist der zentrale Satz ihrer neuen Single „Wenn unsere Zeit gekommen ist” – eine Aussage, die ela. auch anderen mit auf den Weg geben würde. Warum? Das hat sie uns exklusiv erzählt: 

„Als ich frisch nach Berlin gezogen bin, musste ich natürlich neu anfangen. Alles war so aufregend für mich:  Berlin, voller Kreativität und Inspiration, überall ist was los, man selbst ist ständig unterwegs, arbeitet in ganz vielen Studios, begegnet ganz vielen aufregenden tollen Leuten und am Ende ist man zwar ständig von Menschen umgeben, fühlt sich aber doch irgendwie alleine. 

Wenn man in so eine große Stadt zieht – und ich bin in einem kleinen Dorf im Saarland aufgewachsen – dann ist das überwältigend. Man kommt voller Hoffnung, Energie und Visionen in diese Stadt. Man ist als junger Mensch auf der Suche nach sich selbst und natürlich auf der Suche nach der ganz ganz großen Liebe.

Allerdings hab ich mit der Zeit angefangen das zu hinterfragen und mir ist klar geworden: Ich bin eine starke, emanzipierte Frau und warum soll ich mich selbst unter Druck setzen, in einer Beziehung sein zu müssen, um angeblich glücklich zu sein, weil man das ja auch so oft so vorgelebt bekommt. Glück ist doch so vielseitig und vor allem auch so unberechenbar. 

Deshalb hab ich diesen Song geschrieben um meine Geschichte zu erzählen und zu zeigen, dass vieles im Leben eben nicht auf Druck funktioniert und vor allem erst dann passiert, wenn man am Wenigsten damit rechnet.”

Wann ist DIE Zeit gekommen?

Angelehnt an den Titel ihrer neuen Single wollten wir von ela. wissen, wie sie sich ihr Leben ausmalt und wann ihre Zeit gekommen ist:

„Es müsste Oktober 2021 sein und ich würde auf meiner Liebe & Krieg Tour endlich wieder live spielen können. Quatsch, natürlich ein Witz 😉

Ich bin ein sehr ehrgeiziger und ruheloser Mensch, denke immer meinen Zielen voraus, das heißt anzukommen und überhaupt mit meinen Gedanken anzukommen, ist für mich nicht so einfach. Auf einem Punkt stehen zu bleiben, ist auch eher gefühlt auf Standby zu sein, denn mein Kopf ist voller kreativer Gedanken, voller Musik und Textzeilen. Aber wenn ich das mal schaffe Ruhe in mir drin zu finden, dann ist meine Zeit gekommen.

Eine Feier der Diversität

ela. nerven die ständigen Fragen nach ihrer Sexualität: „Bist du eigentlich lesbisch oder hetero? Mich nervt sowas! Es geht um Musik! Spielt es da wirklich so eine große Rolle, wen ich liebe oder mit wem ich in einer Beziehung bin?” 

Auch deshalb hat sie Wert darauf gelegt, das zur Single gehörende Musikvideo so divers wie möglich zu gestalten: Es zeigt Tänzer:innen aus der LGBTIQ-Szene und dem Vogueing-Bereich. Seht selbst:


Wie findet ihr ela.s neuen Song und das dazugehörige Musikvideo? Welcher Song geht euch gerade nicht aus dem Kopf? Verratet es uns in den Kommentaren!


 Bücher, Filme, Serien, Musik und Podcasts sowie Interviews mit Stars & Sternchen der
LGBT-Szene:

Patricia-Busenfreundin-das-Magazin
Autorin: Patricia

Abonniert gerne unseren Newsletter, wenn ihr stets up to date sein wollt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.